Erweiterte Suche Bestell-Nr.
Anmelden / Registrieren Ihr Land/Sprache Schweiz, Deutsch

News

Gefiltert nach
Mai 2022

Messejahr 2022 - weiter geht es mit den all about automation Messen

Nachdem OKW bereits im April in Friedrichshafen in die Messesaison starten konnte, war das Team nun am 11. und 12. Mai mit Kunststoff- und Aluminiumgehäusen, Drehknöpfen und Serviceleistungen auf der all about automation in Düsseldorf vertreten. Bei den messebegleitenden Vorträgen ging es schwerpunktmäßig um Themen wie IIoT (Industrial Internet of Things), Digitalisierung im Mittelstand, Robotik und sichere Automation - Branchen, in denen OKW über umfangreiches Know-how im Bereich Gehäusesysteme und Bedienelemente verfügt. „Wir sind sehr zufrieden, mit der Resonanz der Besucher. Einerseits konnten wir neue Kontakte knüpfen und andererseits Gespräche mit bekannten Gesichtern führen“, so berichtet Michael Reimold, stellvertretender Leiter Marketing und Vertrieb von OKW.

Weiter geht es nun direkt am 18. und 19. Mai mit einer Standort-Premiere der all about automation Messen ganz in der Nähe: Die Region Heilbronn-Franken gilt als wirtschaftlich am schnellsten wachsende Region Baden-Württembergs und liegt günstig inmitten der Regionen Rhein-Neckar, Rhein-Main, Stuttgart und Nürnberg. Die Redblue Messehalle in Heilbronn (www.automation-heilbronn.de) öffnet in diesem Zusammenhang am kommenden Mittwoch um 9 Uhr ihre Tore für die nächste Station der Messe-Serie. Auch hier wird die OKW Gehäusesysteme GmbH wieder mit fachkompetenter Beratung und der Schildkröte im Gepäck vertreten sein. Kunden und Interessenten im Bereich der Eletronik-Verpackungen und Bedienelemente sollten daher Stand B-114 einen Besuch abstatten.

aktueller Messekalender >>

April 2022

LED-Beleuchtung für CONTROL-KNOBS 46

Ab sofort können die CONTROL-KNOBS der Größe 46 auch beleuchtet werden. Dazu wurde eine neue Platine entwickelt, welche mit 12 LEDs (RBG Backlight, ohne Controller) bestückt ist.
Beleuchtungsoptionen:
- Ringoptik auf der Deckfläche
- Ringoptik auf der Deckfläche mit seitlicher Zeigerlinie

Bitte bestellen Sie zusätzlich zum optional beleuchtbaren CONTROL-KNOBS 46 die als Zubehör erhältliche LED-Beleuchtung mit 12 LEDs sowie den Sockel 46 zu deren Montage mit.

Die CONTROL-KNOBS sind konzipiert als Bedienelemente mit Drehfunktion und mit entsprechendem Drehimpulsgeber auch mit Tippfunktion für menügesteuerte Benutzeroberflächen. Mit der optionalen Beleuchtung setzen Sie einen eindrucksvollen Akzent für ein modernes Gerätedesign.

CONTROL-KNOBS

April 2022

CONTROL-KNOBS mit iF Design Award 2022 ausgezeichnet

Die Drehknopfreihe CONTROL-KNOBS erhielt den renommierten iF product design award 2022.

Für OKW ist besonders wichtig, die hohe Wertigkeit über das Design zum Ausdruck zu bringen. Funktionalität, Ästhetik und Ergonomie sind deshalb bei Produktneuentwicklungen fein aufeinander abgestimmt.

Die Kunden sind begeistert von der innovativen Konstruktion und Haptik, so das erste Feedback zu den CONTROL-KNOBS seit der Markteinführung 2021. Bediengeräte sollen eben nicht nur optimal zu handhaben sein, Anwender sollten die Bedienelemente auch gerne anfassen wollen. Ein Mehrwert, den die CONTROL-KNOBS bieten.

„Die Designauszeichnung ist nun das i-Tüpfelchen“, freut sich Kay Hirmer, zuständig für das strategische Produktmanagement bei OKW Gehäusesysteme.

Mit den CONTROL-KNOBS, welche ohne und mit optionaler LED-Beleuchtung erhältlich sind, haben Sie den Dreh für modernes Gerätedesign raus! Informieren Sie sich.

CONTROL-KNOBS

April 2022

Messefrühling – ALL ABOUT AUTOMATION in Friedrichshafen

„Eine kleine, feine und lokale Messe für Kunden und Interessenten aus der internationalen Bodenseeregion“, resümiert Michael Reimold, Vertriebs- und Marketingleiter bei OKW Gehäusesysteme über den Messeschauplatz rund um die all about automation in Friedrichshafen.

Zahlreiche Kunden und Interessenten aus Süddeutschland und den angrenzenden Regionen aus Österreich und der Schweiz nutzen am 05. und 06. April 2022 die Gelegenheit zu einem Messebesuch und persönlichen Gespräch mit dem OKW Vertriebsteam. Dabei standen aktuelle Gehäuse- und Drehknopftrends für vielfältige Lösungen in der industriellen Automation ebenso im Mittelpunkt wie die Leistungen zur Individualisierung.

Weitere lokale Messetermine der all about automation in 2022 sowie OKW Messeteilnahmen finden Sie in unserem Messekalender.

Für alle, die nicht auf der all about automation waren, empfehlen wir nachfolgenden Link „Smarte Gehäuse für die smarte Industrie“ anzuklicken.

Smarte Gehäuse für die smarte Industrie

April 2022

Mimo - MINT im Odenwald

Wir als OKW-Gruppe freuen uns sehr, Teil von MimO (MINT im Odenwald) zu sein und als wirtschaftlicher Clusterpartner den Bezug zur Praxis beizusteuern.

Als Technologieunternehmen möchten wir für technische Berufe begeistern und Berufsausbildung bei uns erlebbar machen. Durch MimO können wir in unserer Region junge Menschen unterstützen, ihr Talent zu entdecken und einzubringen.
Den Fachkräftemangel, der sich gerade im technischen Bereich bei vielen regionalen Unternehmen abzeichnet, gehen wir in der OKW-Gruppe aktiv an. Mit MimO unterstützen wir die gezielte Ansprache und eine individuelle Förderung vor allem von Jugendlichen des nicht-gymnasialen Bildungswegs. Mit unserem Engagement bei MimO möchten wir so auf die Attraktivität technischer Berufe aufmerksam machen.

Die positiven Rückmeldungen und sprudelnden Ideen zu MimO von ofs, BKW und OKW bestärken die Vorfreude auf den Kursstart. Wir alle können gespannt sein, was aus der Zusammenarbeit unseres MimO-Clusters für die zukünftigen Kursteilnehmenden entsteht.

März 2022

RAILTEC SUPPORT nun in PA6 FR und der Farbe grau erhältlich

Die vielseitig einsetzbaren Baugruppenträger sind in modularer Bauweise für eine individuelle Bestückung in den Größen 72 und 107 erhältlich. Durch die Kombination mit Zwischenteilen ist eine optimale Anpassung an die jeweilige Größenanforderung in der Breite gegeben.
Die Leiterplatten lassen sich einfach und rationell im Profil einschieben. Endstücke bieten einen sicheren seitlichen Abschluss.

Baugruppenträger mit Fuß sind ideal für die Montage auf DIN-Schienen EN 60715 TH35, TH15 und G32; alternativ ohne Fuß für die Befestigung an der Wand (Wandhalter-Set als Zubehör).
Neu ist das Material PA6 FR und die Farbe grau, ähnlich lichtgrau RAL 7035. Die Geometrie der Teile ist unverändert.

RAILTEC C / RAILTEC SUPPORT

Februar 2022

Halterung nach VESA-Standard für das SMART-TERMINAL auf Anfrage

Der VESA-Standard wird bei vielen Tragarm- und Wandhalterungs-Systemen genutzt, um Geräte einfach und sicher daran zu befestigen.

Auf Anfrage und in Kombination mit dem SMART-TERMINAL Gehäuse bietet OKW nun eine 2-teilige Wandhalterung aus eloxiertem Aluminiumblech nach VESA-Norm 100x100 an.

Die Installation des VESA-Adapters ist denkbar einfach: seitlich in die vorhandenen Nuten auf der Gehäuserückseite einschieben, anschließend Kunststoff-Abdeckkappen mit Designdichtungen oder die Al-Abschlussplatten mit dem Aluminiumprofil verschrauben. Danach kann die Wandmontage (Wandplatte aus dem 2-teiligen Set) erfolgen.
Sowohl der VESA-Adapter als auch die Wandplatte verfügen über eine entsprechende Aussparung zur Kabeldurchführung für den rückseitigen Anschluss des Gerätes.

Bei Bedarf lassen sich die SMART-TERMINAL Gehäuse in Verbindung mit dem VESA-Adapter auch direkt an handelsübliche Schwenkarme und Wandhalterungssysteme mit Aufnahmebohrungen 100x100 montieren.

Dank der Halterung sind die formschönen Aluminium-Profilgehäuse vielseitig einsetzbar und für den Anwender gut zu bedienen und leicht abzulesen – ganz gezielt an die jeweilige Anwendung angepasst.

Fragen Sie an. Wir beraten Sie gerne!

SMART-TERMINAL

Januar 2022

Wechsel in der Technischen Leitung bei OKW

Nach über 30 Jahren wurde am Freitag, den 21.01.22 unser wertgeschätzter Technischer Leiter Egon Weinlein in die Passivphase der Altersteilzeit verabschiedet.

In seiner Laufbahn hat Egon Weinlein die Firmenkultur maßgeblich geprägt und dazu beigetragen, dass OKW Gehäusesysteme heute ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Unternehmen ist.

Unter seiner Verantwortung wurden seit 1989 über 40 neue Gehäuse- und Drehknopfreihen entwickelt, im Markt eingeführt und langfristig etabliert. Zudem hat Egon Weinlein das Qualitäts-Managementsystem im Hause OKW selbstständig aufgebaut und über die Jahre mit großem Engagement betreut. Dabei hat er das Bewusstsein der Kollegen und Kolleginnen für das hohe Qualitätsniveau stets gefördert, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Notwendige Veränderungen unterstützte er durch permanente Schulungen und persönliche Gespräche.

Wir wünschen Egon Weinlein alles Gute in seinem neuen Lebensabschnitt.

Seit Anfang des Jahres trägt Philipp Schell die Verantwortung als Technischer Leiter bei OKW Gehäusesysteme. Nach seiner Ausbildung als Modellbaumechaniker schloss er die Meisterprüfung im Modellbauer Handwerk erfolgreich ab. Als Konstrukteur erweiterte er seine Fachkenntnisse in der Gehäuse- und Drehknopftechnik-Entwicklung bei OKW. Des Weiteren hat er fundierte Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement.

Foto: Philipp Schell, Egon Weinlein, Yvonne Ellwanger, Christoph Schneider

Januar 2022

Booster-Impfung für OKW-Firmengruppe

Das Impfen inklusive der dazugehörigen Auffrischung ist ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie. Gerade jetzt, da bekannt ist, dass der Impfschutz gegen die neue Virusvariante bereits drei bis vier Monate nach der Grundimmunisierung signifikant abnehme und diese außerdem stetig im Vormarsch ist, besteht Handlungsbedarf.

Daher bietet das OKW seinen Mitarbeitern seit Dezember auch die Möglichkeit, sich ihre Corona-Impfung ganz unkompliziert über Betriebsarzt Dr. Michael Mikolaiczik im hauseigenen Sanitätsraum auffrischen zu lassen. Auch Erst- und Zweitimpfungen werden hierbei angeboten.

Vergangenen Samstag, 22.01.2022, wurden in diesem Rahmen wieder 39 Impfungen durchgeführt. Für die Firmengruppe OKW ist es wichtig, ihren Mitarbeitern diesbezüglich die bestmögliche Unterstützung zu bieten, um einen weitestgehend „normalen“ Arbeitsalltag zu schaffen, was darüber hinaus durch ein freiwilliges Testangebot auch für die geimpften Mitarbeiter sowie flexible Arbeitsmodelle weiter abgerundet wird.

Das Team, das für die Koordination der Impfungen für die Firmengruppe verantwortlich ist, inklusive Dr. Michael Mikolaiczik als fachverantwortlichem Arzt und dessen Frau Claudia Mikolaiczik, die als Medizinische Fachangestellte die Impfungen durchführt, ist inzwischen eingespielt und routiniert, was den Ablauf betrifft. So können die Mitarbeiter einfach und ohne Stress ihren Impfschutz direkt im Firmengebäude aufrechterhalten oder natürlich auch ihre Grundimmunisierung durchführen lassen.