Suche Ihr Land/Sprache Schweiz, Deutsch
EMV Schutz
EMV Schutz: EMV Aluminiumbedampfung & Zubehör

EMV Schutz

Sicher und zuverlässig dank anwendungsorientierter EMV

Wenn es um das Thema EMV und den Schutz Ihrer Elektronik vor Störeinflüssen von außen sowie eigener, erhöhter Störemission geht, steht Ihnen mit OKW Gehäusesysteme ein kompetenter Partner zu Seite.

EMV Aluminiumbeschichtung

Mit der Investition in eine eigene Bedampfungs-Anlage können wir Ihnen „alles aus einer Hand“ bieten. Für die Abschirmung von Kunststoffteilen, welche von Natur aus keinen Schutz gegen elektromagnetische Strahlung bieten, beschichten wir die Gehäuseinnenseite mit Aluminium. Zahlreiche Vorrichtungen gewährleisten kurze Produktions- und Lieferzeiten.

Aluminiumbeschichtung

Die Beschichtung erfolgt im Hochvakuum. Das Aluminium mit einem Reinheitsgrad von 99,99 % wird in kurzer Zeit verdampft und legt sich auf der Kunststoffoberfläche ab. Die Schichtdicke beträgt ca. 2,5 µm. Die Aluminiumbeschichtung zeichnet sich durch gute Haftung aus. Andere Schichtdicken zur Erhöhung der Schirmwirkung auf Anfrage.

Zertifizierung nach UL 746C / OKW ALVACOAT®*

Für folgende Materialien in den OKW-Standardfarben liegt eine Zertifizierung nach UL 746C vor:

  • Cycolac S157
  • Rotec ABS 1001 FR/E
  • Rotec ABS 3001
  • Terluran GP-22
  • Novodur P2H-AT
  • Lexan 141R(f2)
  • Durethan BKV15H2.0+
  • Luran KR2867 CWU
  • Romiloy ASA/PC 8170 
Aktuelle Information können im "Online Certifications Directory" bei www.ul.com unter der UL File Number E257055 abgerufen werden.
Zertifikat-Download siehe Menü Informationen > Download.

*ALVACOAT® ist ein eingetragenes Warenzeichen der OKW Gehäusesysteme GmbH und kennzeichnet das von OKW angewandte Verfahren zur Beschichtung von Kunststoffteilen aus Standardmaterialien, welche nach UL 746C zertifiziert sind.


Exkurs
EMV und Kunststoffgehäuse

Das bei Kunststoffgehäusen verwendete nicht leitfähige Material, wie beispielsweise ABS, PC und PA hat gegenüber Metallausführungen Vorteile beim Spannungs- und Berührungsschutz. Es verhält sich wie ein Isolator.

Für Geräte, die elektromagnetische Störungen verursachen oder deren Betrieb durch diese Störungen beeinträchtigt werden, bieten Kunststoffgehäuse ohne besondere Maßnahmen nur einen mäßigen Schutz.

Zur Erfüllung der gültigen EG-Richtlinien und Normen sind vielfältige Maßnahmen notwendig. Wir empfehlen aus wirtschaftlichen Gründen folgende Vorgehensweise:

  • Komplette Elektrik/Elektronik inkl. Platinenlayout so zu gestalten, dass die EMV-Forderungen erfüllt werden. Hierzu zählen auch die Reduzierung der leitungsgebundenen Störungen und die Elimination der Kabelabstrahlung.
  • Partielle Abschirmung der empfindlichen Bauteile oder Störstrahler.
  • Reduzierung der Störstrahlen, die durch Öffnungen eindringen.
  • Erhöhung der Schirmwirkung der Gehäuse.

Weitere EMV Massnahmen

Da fast jedes Gehäuse mit Öffnungen und Kabelanschlüssen versehen wird, welche die Schirmwirkung reduzieren, sind folgende Punkte zu beachten:

  • Kabelverschraubungen
    Zur Erhaltung der Schutzart und zur Verbesserung der Kabelabstrahlung sind geeignete Kabelverschraubungen notwendig.
  • Kontaktierungsverbesserungen
    Zur Kontaktierung bieten wir für unsere beschichteten Kunststoffgehäuse (Typenabhängig) leitende Dichtungen mit versilberten Kupferpartikel.

Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung von externem Zubehör z.B. die Schutzart beeinflusst und Korrosion hervorgerufen werden kann. Wir empfehlen deshalb vor Einsatz genaue Abstimmung mit dem Lieferanten.

Beschichtung anderer Kunststoff-Materialien auf Anfrage.

  • Foto Galerie
  • Video

EMV Produkte

Neben der Aluminiumbeschichtung von Gehäusen liefern wir bei Bedarf leitende Dichtungen von ø 1,5 mm – 3 mm in individuellen Abmessungen.

Fragen Sie an.

  • Foto Galerie